Börthener Buchdrucker in Amerika

„Ein recht hohes Alter hat ein Landsmann von uns in den Vereinigten Staaten von Amerika erreicht. In Albany starb nämlich am 25. April der Buchdruckereibesitzer August Miggael, aus dem benachbarten Börthen gebürtig, im Alter von 90 Jahren. Miggael, der ursprünglich Michel hieß, seinen Namen aber, wie leider so viele Deutsche im Auslande, in der neuen Welt englisierte, hat in der J.K.G. Wagnerschen Buchdruckerei hier von 1838 ­als Buchdrucker und Schriftsetzer gelernt. Er wanderte später nach Amerika aus und brachte es infolge seiner Intelligenz zu Ansehen und Vermögen. Von ihm wurde eine deutsche Zeitung, die ‚Albany Freien Blätter‘ herausgegeben.“

Advertisements

Die erste Schneidergesellin

„Zum ersten Male unterzog sich hier gestern ein weiblicher Prüfling der Gesellenprüfung im Damen-Schneidergewerbe. Die Prüfung wurde durch die gewählte Prüfungskommission der hiesigen Schneiderinnung vorgenommen unter Zuziehung einer hiesigen Damenschneiderin. Dem Prüfling, einem jungen Mädchen aus Moßbach, konnte das Gesellenprüfungs-Zeugnis ausgestellt werden.“

Jubiläum der Schneiderinnung

„Am 7. Januar konnte die hiesige Schneiderinnung auf ein 25jähriges Bestehen zurückblicken. Bei dieser Gelegenheit wurde Herrn Karl Röhler sen. als Obermeister und Herrn Hermann Oder als Schriftführer der Innung, die am gleichen Tage ihr Amt 25 Jahre lang bekleidet hatten, von seiten der Handwerkskammer zu Weimar als Anerkennung für ihre treuen Dienste eine Ehrenurkunde überreicht.“

Tischlerarbeiten werden teurer

„Preiserhöhung für alle Tischlerarbeiten. Die unterzeichneten Arbeitgeber-Organisationen bringen unseren wohllöblichen staatlichen und städtischen Behörden, den Herren Architekten und Möbelhändlern, sowie der verehrlichen Privatkundschaft zur gefl. Kenntnis, dass am 15. September d. J. eine Erhöhung der Preise um mindestens 7½ % auf sämtliche Tischlerarbeiten eintritt. […]“